Sonntagsführung Oktober 2018 – „Rund ums Polarium“

Die Sonntagsführung am 21. Oktober 2018 hatte das Thema „Rund ums Polarium“. Die über 100 Zoointeressierten gingen gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Rostocker Zoovereins Mirko Strätz auf eine spannende Exkursion von Pol zu Pol.

Erste Station war die neu geschaffene Anlage der Humboldtpinguine auf der sich derzeit 26 Tiere tummeln und die zukünftig bis zu 36 Humboldtpinguinen und deren Nachwuchs Platz bietet. Die Bewohner der Südhalbkugel werben als Botschafter für den Schutz ihrer bedrohten Art. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfuhren, wie die Pinguine leben, wie sie sich an das Leben im Wasser angepasst haben uvm. Bei der Fütterung durch die Tierpflegerin konnten die Besucher dann die ausgezeichneten Schwimmer und Taucher „Pünktchen“, „Fridolin“ & Co. beobachten.

An der Eisbärenanlage angekommen, drehte sich dann alles um das größte Landraubtier der Erde. Während die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Führung die Eisbärin „Sizzel“ im Wasser oder beim Durchstreifen der Tundralandschaft beobachteten, gab es durch Mirko Strätz viele Informationen über das Leben der Eisbären und ihren bedrohten Lebensraum.

In den Meereswelten erlebten die Zoointeressierten dann die Welt der Ozeane. Hier wohnen Aquarienfische, Muränen, ein Krake, Hornhaie und zahlreiche Quallenarten – unter anderem in Europas größtem Quallenkreisel.

Zum Abschluss wurde noch ein Blick auf die zweite Eisbärenanlage geworfen auf der Eisbärin „Noria“ sich nach mehreren Tauchgängen im Rindenmulch wälzte. Zur Freude des Vereins gab es seitens der Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel lobende Worte für das durch den Zoo geschaffene Polarium.