Sonntagsführung März 2018 – „Tieraffen“

Am 18. März trafen sich bei sonnigem Winterwetter 28 Tierfreunde zur Sonntagsführung diesmal an der Kasse am Barnstorfer Ring. Gesine Häger begrüßte uns dort und ging gemeinsam mit Alt und Jung auf Entdeckungstour im Zoo.

Erster Halt war bei den afrikanischen Seebären. Hier erfuhren wir Wissenwertes über das Verhalten und die Nahrungsfindung.
Weiter ging es zu den Affen, die Hauptthema dieser Sonntagsführung waren. Im Huwa-Haus (Husarenafffen- und WanderusHaus) konnten wir die Familien der Husarenaffen und Wanderus in Aktion beobachten und erfuhren, dass die Husarenaffen die schnellsten Primaten sind und woher sie ihren Namen haben. Bei den aktiven Wanderus konnten wir sehen, welche Ideen auch die Tierpfleger haben, damit die Tiere ihr Futter suchen bzw. erarbeiten müssen. Im Huwa-Haus wurde auch noch die Ausstellung der Kinderzeichnungen bestaunt, die der Rostocker Zooverein jährlich als Abschluss des Kinderzeichenwettbewerbs gestaltet.

Auf dem Weg zu den Kattas stoppen wir noch bei den Wapitis und fuhren Interessantes über diese imposanten Tiere.
Bei den Kattas erfolgte gerade eine Fütterung und wir konnten dabei auch die 4 Katta-Babys gut beobachten. Deutlich zeigte diese Art der Lemuren ihren geringelten Schwanz, der wichtige Funktionen hat, wie die Teilnehmer erfahren konnten.

Frau Häger empfahl anschließend allen ins Darwineum zu gehen, um insbesondere den Nachwuchs bei den Orang-Utans zu beobachten.
Für alle Beteiligten war es eine lehrreiche, interessante Sonntagsführung.