Sonntagsführung „Die Kleiderordnung der Tiere“

 

 

Bei der Veranstaltung im Mai drehte sich diesmal alles um den „Animalischen Dresscode“ der Tiere. Bei der kurzweiligen Führung durch den Zoo ging es aber nicht etwa um die modischen Vorlieben seiner tierischen Bewohner, sondern um deren einzigartige Fähigkeiten, sich der Natur anzupassen und dass die „Kleiderordnung“ der Tiere ein wichtiger Teil ihrer Überlebensstrategie ist.

Bruni Konradt vom Zooverein führte die Besucher auf unterhaltsame Weise durch den Zoo und wusste nicht nur Informatives sondern auch Originelles über Otter, Trampeltier und Co. zu berichten.

Auf dem Weg am Gehege der Strauße vorbei gab es erst einmal einen Abstecher zum neuen Domizil der Europäischen Sumpfschildkröten. Die kleinen Reptile haben vor kurzem ihr jetziges Heim in den Wassergräben des Südamerikahauses bezogen. Möglich wurde dies vor allem durch die Unterstützung des Zoovereins, der mit einer großzügigen Spende maßgeblich zur Finanzierung der Anlage und zur Beschaffung der Tiere beigetragen hat.

Natürlich durfte auch bei dieser Führung der Blick hinter die Kulissen nicht fehlen. Tierpfleger David Kruschke empfing die Besucher im Backstage-Bereich der CEA (Cameliden-Equiden-Anlage). Hier gab es nicht nur Wissen aus erster Hand sondern unter fachlicher Anleitung außerdem die eine und andere Karotte für die Wüstenschiffe.

Und bei einem kurzen Zwischenstopp hatten die Besucher die Möglichkeit, verschiedene Exponate, wie Original-Felle, Schädel und Federn aus nächster Nähe zu bestaunen und „begreifen“.

Vorbei an den Gehegen der Wildhunde, Emus und Nandus endete die Führung schließlich am eingezäunten Areal der Wisente. Diese imposanten Tiere waren 1927 in freier Wildbahn bereits ausgestorben und nur durch die erfolgreichen Zuchtprogramme der Zoos konnte diese Art gerettet werden. Heute leben nicht nur in den baltischen Ländern wieder Herden in freier Wildbahn, sondern ebenso in Polen und Deutschland.